Klangmanifeste - David Maslanka SYMPHONY NO.4 / Ottorino Respighi PINI DI ROMA

WiBraPhon  

Würzburger Str. 48
91413 Neustadt an der Aisch

Tickets from €12.00
Concessions available

Event organiser: WiBraPhon e.V., Ritter-von-Lang-Straße 10, 97762 Hammelburg, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €12.00

Ermäßigung

per €9.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung für Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung - gegen Nachweis.
print@home after payment

Event info

David Maslanka
Symphony No. 4
Die Wurzeln Maslankas 4. Symphonie sind vielfältig: eine rhythmisch treibende Kraft – spontan unterbrochen von mächtigen Klangtürmen, die sich in wunderbarer Harmonik in anschmiegende Linien, die für die Schönheit des Lebens stehen, entwickeln. Maslanka zeigt damit auch seine tiefe Religiosität und seine tiefe Ehrfurcht am Menschsein. Immer wieder begegnen uns Anklänge und Episoden aus Chorälen von Johann Sebastian Bach, wie z. B.: „Christus, der uns selig macht“. Große und weit ausladende Linien erinnern uns an unsere Dankbarkeit für das Leben in all seiner Vielfalt. In einem Satz gespielt steigen diese Linien hymnenartig auf und entwickeln sich pochend, mahnend und bittend zum Gebet.
Musik zum Hinhören und Wirken lassen!

Ottario Respighi
Pini di Roma
Ottorino Respighi ist uns in erster Linie für seine »Römische Trilogie« bekannt, zu der neben dem von WiBraPhon aufgeführten »Pini di Roma« auch noch »Fontane di Roma« und »Feste Romane« zählen. Alle drei symphonischen Dichtungen besingen in einer klassizistisch-romantischen Klangsprache die Schönheit der Stadt Roms und erinnern, teils in einer schon zur Entstehungszeit nicht mehr angemessenen und rückwärts gewandten Ästhetik, an Ereignisse aus der italienischen Geschichte.
»Pini di Roma« besteht aus folgenden vier Sätzen:
1. I pini di Villa Borghese (Die Pinien der Villa Borghese)
2. Pini presso una catacomba (Pinien bei einer Katakombe)
3. I pini del Gianicolo (Die Pinien auf dem Ianiculum)
4. I pini della Via Appia (Die Pinien der Via Appia)



Das Orchester

Das symphonische Blasorchester WiBraPhon setzt sich aus engagierten Laienmusikern, Musikstudenten, Profimusikern und Musiklehrern zusammen.
Sie alle verbindet die Liebe zur Musik und sie sind von dem Wusch getragen neue, musikalisch hochwertige und außergewöhnliche Literatur und Projekte zu verwirklichen.
Schon jetzt wirken die beteiligten Musiker als Multiplikatoren weit über die Grenzen von WiBraPhon hinaus. Sie tragen die Ideen und Anregungen in ihren heimatlichen musikalischen Wirkungskreis hinein.
Unter der Leitung von Professor Johann Mösenbichler (Generalmusikdirektor der Bayerischen Polizei, & Professor an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz) präsentiert sich dieses hervorragende Orchester 2x jährlich auf verschiedenste Weise seinem Publikum. Von Kirchenkonzerten, meist mit religiösem Charakter, über Konzerten bei denen Werke von jungen und aufstrebenden Kompositionen dargeboten werden, bis hin zu klassischen Werken. Dabei arbeitet WiBraPhon regelmäßig mit namhaften Solisten zusammen.

Location

NeuStadtHalle am Schloß Neustadt an der Aisch
Würzburger Straße 48
91413 Neustadt an der Aisch
Germany
Plan route

In romantischer Kulisse direkt am Alten Schloss befindet sich in Neustadt an der Aisch ein herrlicher Veranstaltungsort: die NeuStadtHalle am Schloss. Das wunderschöne Gebäude verbindet Tradition mit Moderne und hat Veranstaltungen unterschiedlichster Art im Programm.

Egal ob Klassik oder Popmusik, Theater oder Kabarett, Shows oder Galaabend – in der NeuStadtHalle am Schloss ist Alles möglich. Hier trifft ausgesprochen geschmackvolles Ambiente auf modernste Saal- und Bühnentechnik. Die Halle bietet 450 Sitzplätze und bis zu 800 Stehplätze und eignet sich damit für Konzerte, Firmenfeiern oder sonstige Veranstaltungen. Ihr optisches Erscheinungsbild in zartem rosé mit einem fantastischen Laubengang ist schon ein Augenschmaus. Besucher erwartet im Inneren stets ein vielfältiges Programm.

Neustadt an der Aisch liegt mitten zwischen den Metropolen Nürnberg, Würzburg und Ansbach und ist damit auch bei Besuchern aus der Umgebung äußerst beliebt. Die NeuStadtHalle befindet sich nur wenige Schritte von der Innenstadt entfernt und grenzt direkt an das Alte Schloss. Damit befindet sich der Veranstaltungsort auf historischem Boden und das spürt man als Besucher sofort. Autofahrern stehen circa 300 Parkplätze zur Verfügung. Einem Abend in dieser außergewöhnlichen Atmosphäre steht nichts mehr im Weg!